Abbildung eines Berenberg Private Banking Beraters im Kundengespräch

Business Protection

Ein Beispiel aus unserer Beratertätigkeit

Ein Mandant ist Leiter eines Handelsunternehmens, das darauf spezialisiert ist, internationalen Handel mit Chemikalien und Commodities zu betreiben.

Außerdem sitzt er im Vorstand eines ortsansässigen Lebensmittelherstellers. Er arbeitet mit vielen unterschiedlichen Währungen, während seine Aufwendungen hauptsächlich in US-Dollar anfallen.

Trotz seiner engen Kundenbeziehungen war er bisher nicht in ernsthafte Rechtsstreitigkeiten verwickelt. Es kann jedoch niemand wissen, was im Laufe der nächsten 20 Jahre geschieht. Er macht sich Sorgen, dass er verklagt werden könnte und hat sich daher entschieden, mit uns zu reden.

Um ihm dabei behilflich zu sein, sein Vermögen gegen einen schädigenden Rechtsstreit zu schützen, haben wir ihm empfohlen, die Angelegenheit mit seinem Rechtsberater zu besprechen und stellten ihm die Möglichkeit vor, eine Vermögensschutz-Treuhandgesellschaft zu gründen. Durch die Übertragung von Vermögenswerten an die Treuhandgesellschaft könnte Herr D. das Risiko verringern, im Fall eines Rechtsstreits sein gesamtes Vermögen zu verlieren.

Darüber hinaus führten wir ein Currency Overlay Management für seine Fremdwährungsrisiken ein. Das Ziel des Overlay-Managements ist in den meisten Fällen die dynamische Absicherung des Portfolios, die bei Auftreten negativer Entwicklungen erforderlich ist.

Berenberg Wappen